Responsive WebdesignRWD Basiskurs

Das Ziel:
Verschiedene Geräte stellen unterschiedliche Anforderungen an die Bedienbarkeit einer responsiven Webseite; Sie lernen sie bei diesem Workshop kennen. Außerdem alle wesentlichen Aspekte, die im responsive Webdesign zu beachten sind: konzeptionelle, technische, typografische und allgemeine gestalterische Aspekte. Erste Skizzen für Ihre eigenen Projekte nehmen Sie direkt mit nach Hause!
Zu­ordnung:
Responsive Webseiten passen sich den unterschiedlichen Bildschirmbreiten an. Wer bereits erste Schritte in diese Richtung unternommen hat, wird festgestellt haben, dass es nicht damit getan ist, Inhalte zusammenzuschieben. Dieses Seminar bietet einen umfassenden Blick auf die verschiedenen Aspekte, die zusammenspielen müssen, damit eine responsive Seite auf Smartphones, Tablets und Desktop-Rechnern optimal gelesen und bedient werden kann.
Dauer:
2-Tages-Training
Zeit:
9:00 – 18:00 Uhr, Mittagspause von 13:00 – 14:00 Uhr
Teil­nehmer:
minimal 3, maximal 6
Ziel­gruppe:
Webdesigner, Konzepter, Entwickler
Voraus­setz­ungen:
Grundkenntnisse in der Konzeption, Gestaltung oder Umsetzung von Webseiten bzw. in digitaler Medienproduktion
Zertifi­kat:
Für jeden Teilnehmer wird eine Teilnahmebestätigung inklusive der Seminarinhalte erstellt.
Kurs­material:
Die Teilnehmer erhalten Zugriff auf die Folien, Notizen und Linksammlungen auf Spacedeck.

 
Sie können sich online oder über ein PDF-Formular für diesen Kurs anmelden!

  • Inhalte

    Die folgenden Inhalte werden in dem Workshop behandelt:
    • Vorteile und Schwächen von responsivem Webdesign
      • Wie funktioniert responsive Webdesign?
      • Was sind die Vorteile, was die Nachteile?
      • Warum ist die Zukunft responsive?
    • Herangehensweise und Workflow
      • Mobile first, Tablet first, Desktop first, Concept first?
      • Iteratives Arbeiten vs. Wasserfallmodell
    • Smartphones, Tablets, Desktop – Besonderheiten der Zielgeräte
      • Besonderheiten für Konzept, Design und Umsetzung
      • Gestaltungsregeln für Smartphones und Tablets
    • Content Choreography & Layout-Typen im RWD
      • Inhalte gliedern
      • Wie sollen sich unterschiedliche Seitenelemente auf den Bildschirmbreiten verhalten?
    • Schrift, Satz und Typographie im responsiven Webdesign
      • Die Wahl der Schrift: Systemschrift vs. Webfont
      • Dateiformate und Fallbackschriften
      • Ladezeit und Rendering
      • Schriftgrößen optimal angeben
    • Tools für Konzept, Gestaltung und Umsetzung
      • Photoshop (arbeiten mit Smartobjekten und Asset-Generatoren)
      • InDesign (unterschiedliche Seitengrößen)
    • Die wichtigen Codeschnipsel für die gelungene Umsetzung
    • Breakpoints, Viewport, Maßeinheiten
      • Festlegen der Breakpoints
      • Den Viewport verstehen und optimal einsetzen
      • Welche Angaben, welche Maßeinheiten?
    • Icons, Grafiken, Fotos: Von Pixeln, adaptive Images und Vektoren
      • Bildgrößen bestimmen
      • Das richtige Dateiformat und optimale Kompression
      • Bitmap- und Vektor-Sprites erstellen
    • Diskussion: Best Practice und Worst Case einzelner Module
      • Beispielseiten besprechen und bewerten
    • Praxisarbeit: Paper Prototyping für ein eigenes Projekt
      • Seitenstruktur eines eigenen Projektes für verschiedene Gerätearten erstellen
  • Für wen das Seminar geeignet ist

    Der Seminarplan ist speziell für Konzepter, Web-Designer und Mediengestalter zusammengestellt. Frontend-Developer erhalten vielfältige Tipps für die Umsetzung und Einblicke in die Besonderheiten mobiler Browser. Als Projektmanager oder Berater profitieren Sie vom Einblick in die Fachgebiete Ihrer Teammitglieder und lernen, worauf es bei mobilen Projekten ankommt. Wenn Sie sich für Ihre Mitarbeiter eine stärkere inhaltliche Ausrichtung auf einzelne Gewerke wünschen, könnte ein Inhouse-Training mit individuellem Seminarplan für Sie interessant sein.
  • Aufbau des Seminars

    Das Seminar zeigt anhand eines fiktiven Webseiten-Projektes die Herangehensweise an eine responsive Website. Je nach Arbeitsphase wird mit der Gruppe zusammen diskutiert, erste Prototypen erstellt, weitere Ausarbeitungen in Einzelarbeit durchgeführt und die Theorie immer dann eingebunden, wenn sich Fragen im Arbeitsprozess ergeben.
  • Ihr neues Know-how

  • Arbeitsmittel

    Für Notizen wird ein „Beutebuch“ gestellt. Vordrucke, Stabilos und Copics stehen zur Verfügung. Ein Rechner wird nicht benötigt – wir arbeiten analog!
  • Preise

    Kategorie
    netto  
    brutto
    Normalpreis
    940 €  
    1.118,60 €
    Ermäßigt*
    860 €  
    1.023,40 €
    Frühbucherpreis**
    840 €  
       999,60 €

    * Der ermäßigte Preis gilt für Studenten, AGD-Mitglieder und selbständige Designer die bei Designer-Dock gelistet sind (Bitte Nachweis beilegen).
     
    ** Bei Anmeldung bis sechs Wochen vor dem Termin wird ein Frühbucherrabatt gewährt.
     
    Einzelne Rabattaktionen für bestimmte Termine finden Sie über der Terminübersicht, die auf jeder Seite sichtbar ist. Sie sind nicht mit dem Frühbucherrabatt und anderen Vergünstigungen kombinierbar. Skonto wird nicht gewährt.
  • Fachbegriffe und Stichworte

    Responsive Webdesign, Media Queries, Progressive Enhancement, Adaptive Images, Retina Bilder, plattformübergreifendes Design, Workflow, Tablet-Besonderheiten, Typographie im responsive Webdesign, UX-Design, Screendesign, Konzeption, Umsetzung, Usability, Wireframes, Smartphones, Mobiltelefone, Handys, iPhone, Android, Webkit-Browser, Weiterbildung, Fortbildung, Mitarbeiterschulung, Mitarbeiterqualifizierung, Seminar, Training, Workshop, Kurs, Theorie, Know-How, Praxisbezug, praktische Gruppenarbeit, praktischer Projektbezug
  • Termine 2016

    29.02. + 01.03.
    in Berlin
    07.03. + 08.03.
    in Hannover
    21.03. + 22.03.
    in Frankfurt
    23.05. + 24.05.
    in Berlin
    23.06. + 24.06.
    in Hannover
    27.06. + 28.06.
    in Köln
    29.08. + 30.08.
    in Hannover
    26.09. + 27.09.
    in Berlin
    07.11. + 08.11.
    in Hannover
    14.11. + 15.11.
    in Frankfurt
    21.11. + 22.11.
    in Berlin